Erster Fördermittelbescheid im Bereich CLLD-Kulturerbe überreicht

Stiftskirche St. Peter in Petersberg kann final saniert werden

© Communität Christusbruderschaft, Petersberg

© Communität Christusbruderschaft, Petersberg

Sachsen-Anhalts Finanzstaatssekretär Dr. Klaus Klang hat am 22. Dezember 2017 einen CLLD-Förderbescheid an die Vorsitzende der Kirchlichen Stiftung Petersberg, Hanna Manser, überreicht. Die Förderung beträgt 105.000 Euro.

Dr. Klaus Klang: „Mit dem Geld kann die Sanierung der romanischen Basilika aus dem 12. Jahrhundert nun vollendet werden. Die Erneuerung des Innenraums wird abgeschlossen. Damit kann das beeindruckende historische Gemäuer bald uneingeschränkt seinen Charme entfalten. Die jährlich 50.000 Besucher, die die Stiftskirche St. Peter zu Konzerten, Kirchenführungen, Ausstellungen und Vorträgen besuchen, werden beeindruckt sein. Die Stiftskirche St. Peter in Petersberg ist das erste Projekt in Sachsen-Anhalt, das mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung aus dem Bereich CLLD-Kulturerbe gefördert wird."

Die Stiftskirche St. Peter in Petersberg ist Station der „Straße der Romanik", des „Lutherweges" und der Kultur- und Erlebnisroute „Auf den Spuren der Wettiner". Sie ist ganzjährig geöffnet und barrierefrei gestaltet.

Fotos und mehr zur Übergabe vor Ort finden Sie in der Pressemitteilung der Lokalen Aktionsgruppe "Unteres Saaletal und Petersberg" bzw. auf deren Homepage.