Menu
menu

Vernetzung im Bund

Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen in Deutschland

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen Deutschlands (BAG LAG) steht für deren Interessen auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene ein. Sie ist ein unabhängiger Zusammenschluss auf der Umsetzungsebene und vertritt ausschließlich die Interessen von Akteuren, die die LEADER-Methode anwenden.

Die BAG LAG ist somit ein Netzwerk, in dem Erfahrungen von LEADER-Managerinnen und -Managern sowie Lokalen Aktionsgruppen ausgetauscht, gebündelt und als Reflektion aus der Praxis an übergeordnete Verwaltungsinstitutionen weitergegeben werden.

Am 21. Juni 2016 wurde in Göttingen die „Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen in Deutschland" – kurz BAG LAG e. V. – als rechtsfähige juristische Person in Form eines eingetragenen Vereins gegründet.

Aktuelle Informationen finden Sie im Internetauftritt der BAG LAG.

Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume

Aufgabe der in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) angesiedelten Deutschen Vernetzungsstelle ländliche Räume (DVS) sind der Know-how-Transfer und der fachliche Erfahrungsaustausch sowie die Informationsarbeit im Netzwerk Ländliche Räume gemäß der ELER-Verordnung. In jedem Land der Europäischen Union ist ein Nationales Netzwerk für den ländlichen Raum (NLR) einzurichten. Eine Übersicht dieser Netzwerke können Sie hier entnehmen: http://enrd.ec.europa.eu/networking/nrn-profiles_de

In Deutschland ist die DVS der Knotenpunkt für alle Partner im deutschen NLR, auch für den Bereich LEADER. Mit den Partnern im deutschen und europaweiten Netzwerk unterstützt die DVS als Einrichtung des Bundes und Servicestelle der Länder die Entwicklung ländlicher Räume. Dies bedeutet, die Lebensbedingungen in ländlichen Räumen nachhaltig zu verbessern, Dörfer, Landschaften und Regionen zu stärken, Umwelt- und Naturschutz voranzutreiben sowie Land- und Forstwirtschaft zu unterstützen. Die DVS macht sich für diese Themen stark.

Ein sehr wichtiges Förderinstrument in diesem Bereich ist der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). In Deutschland werden dessen Inhalte über 13 Länderprogramme wie u. a. über den EPLR des Landes Sachsen-Anhalt umgesetzt. Dabei setzt jedes Programm andere Schwerpunkte. Denn jedes Land und jede Region hat unterschiedliche Möglichkeiten und Potenziale – und eigene Ideen.

Alles Interessante rund um die DVS und ihre Angebote finden Sie auf ihrer Website unter:

https://www.netzwerk-laendlicher-raum.de/.

Interessierte für LEADER finden ausführliche Informationen unter

https://www.netzwerk-laendlicher-raum.de/regionen/leader/leader-2014-2020/.