Allgemeine Beschreibung der verschiedenen Ebenen des Netzwerkes im Land Sachsen-Anhalt

Seit dem Jahr 2003 arbeiten LEADER-Akteure aus den Lokalen Aktionsgruppen (LAG) in einem Netzwerk des Landes Sachsen-Anhalt zusammen. Die Koordination liegt in den Händen der EU-Verwaltungsbehörden im Ministerium der Finanzen (MF).

In der Förderphase 2007 bis 2013 wurden die Netzwerk-Strukturen ausgebaut und auf die dann 23 LAG, die das Land Sachsen-Anhalt nahezu flächendeckend überspannten, ausgedehnt. In die Arbeit des Netzwerkes wurden auch die Regionalmanagements aus den neun ILE-Regionen des Landes einbezogen.

In der Förderperiode 2014-2020 wird diese erfolgreich organisierte Struktur des LEADER-Netzwerkes Sachsen-Anhalt - unter Berücksichtigung der durch den fondsübergreifenden CLLD-Ansatz notwendigen Erweiterungen und Modifizierungen - im Wesentlichen beibehalten.

Das Netzwerk „LEADER/CLLD in Sachsen-Anhalt“ arbeitet in Abstimmung mit der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE); das Netzwerk ist Teil des bundesweiten Netzwerkes Ländliche Räume und natürlich europäischer Netzwerkstrukturen. Näheres dazu finden Sie unter den gesonderten Menüpunkten "Vernetzung im Bund" und "Vernetzung in Europa".

Einen ersten Überblick über das Zusammenspiel der Gremien und Handlungselemente des Netzwerkes gibt diese Übersicht, die als Anhang bzw. Annex auch Bestandteil der von der EU-Kommission genehmigten Programmdokumente zur Umsetzung des ELER bzw. von LEADER im Land ist.

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen