Menu
menu

CLLD – Ländliche Entwicklung unter Federführung der örtlichen Bevölkerung - Umsetzung von Projekten aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF)

Fördermöglichkeiten

Mithilfe der CLLD-Methode kann die Unterstützung von Vorhaben aus dem ESF erfolgen. Inhaltliche Bestandteile dabei sind:

  • Interkulturelle und interreligiöse Projekte
  • Projekte zur Bewältigung sozialer Folgen des demografischen und strukturelle Wandels
  • Lokale Arbeitsmarktorientierte Mikroprojekte
  • Kooperation zwischen Allgemeinbildenden Schulen und regionalen Unternehmen zur Berufsorientierung und -vorbereitung der Klassen 1 bis 6 an außerschulischen Lernorten
  • Initiierung und Unterstützung von Vernetzungs- und Kooperationsstrukturen von LEADER-Projekten

Die Grundlage mit den Förderkonditionen bildet der Teil D der Richtlinie LEADER und CLLD. Bitte beachten Sie in der Richtlinie auch den Allgemeinen Teil, der allgemeine Regelungen zur Förderung enthält.

Zusammengefasste Informationen zu den Förderkonditionen finden Sie im Merkblatt zur CLLD/ESF-Förderung.

Antragstellung

Zuwendungsanträge sind, nach erfolgreichem Auswahlverfahren durch die örtlich zuständige Lokale Aktionsgruppe, bis zum 01.03. des jeweiligen Jahres im Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, Referat 409, Dessauer Straße 70, 06118 Halle (Saale) einzureichen.

Folgende Dokumente sind im Antragsverfahren zunächst relevant:

Vorhabenumsetzung

Das Landesverwaltungsamt stellt Ihnen im Rahmen der Bewilligung alle notwendigen Informationen und Dokumente zur Verfügung, damit Sie das Zuwendungsverfahren erfolgreich durchführen können.

Dabei werden insbesondere folgende Vorschriften für anwendbar erklärt:

  • Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P)

      bzw.

  • Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung an Gebietskörperschaften und Zusammenschlüsse von Gebietskörperschaften in der Rechtsform einer juristischen Person des öffentlichen Rechts (ANBest-GK)

Um Ihnen einen Überblick über die für die Mittelabforderung notwendigen Unterlagen zu geben, steht Ihnen eine entsprechende Checkliste zur Verfügung. Hierzu stehen folgende Formulare als Downloads zur Verfügung:

Bitte beachten Sie auch die Publizitätsvorschriften. Die entsprechenden Vorlagen können Sie dort herunterladen.

Bei einem laufenden Projekt ist jeweils zum 30.04 eines Jahres ein Zwischenverwendungsnachweis beim Landesverwaltungsamt einzureichen. Ist das Projekt abgeschlossen, erfolgt ein Endverwendungsnachweis.

eCohesion-Portal

Im Laufe der Umsetzung eines bereits bewilligten Vorhabens wird es immer wieder notwendig, mit dem Landesverwaltungsamt in Kontakt zu treten. Hierfür steht Ihnen auf freiwilliger Basis das eCohesion-Portal zur Verfügung. Es ermöglicht Ihnen, dem Landesverwaltungsamt auf elektronischem Weg Dokumente zu übermitteln. Genauere Informationen zur Nutzung finden Sie in der Anleitung zur Nutzung des eCohesion-Portals.

Die im ESF-Förderantrag und im weiteren ESF-Förderverfahren gemachten Angaben werden im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) vom Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt DS-GVO.